Woran merkt man, dass eine Frühgeburt droht?

Eine regelmäßige Wehentätigkeit vor der 37. Schwangerschaftswoche sowie Schmierblutungen und ein Fruchtwasserabgang sind Vorzeichen einer drohenden Frühgeburt.

  • Häufig machen sich zunächst ziehende Schmerzen im Unterleib, manchmal auch im Rücken bemerkbar
  • Eine Wehentätigkeit (Kontraktionen) tritt vorzeitig, vor der 37. Schwangerschaftswoche auf (s.o.)
  • Manchmal kommt es zu Schmierblutungen aus der Scheide
  • Seltener tritt ein Fruchtwasserabgang auf. Fruchtwasser riecht eigentlich nicht und schon gar nicht nach Urin. Es ist eine klare Flüssigkeit, die mit ein wenig Blut vermengt sein kann.
  • In all diesen Fällen sollten Sie unverzüglich Kontakt zu Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme aufnehmen. Häufig wird eine Krankenhausaufnahme notwendig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.