Wodurch entsteht Heuschnupfen?

Heuschnupfen wird auch als Pollenallergie (Pollinose) bezeichnet.
Insbesondere im Frühling durch den Temperaturanstieg und den Sonnenschein kommt es zum Blühen zahlreicher Bäume, Blumen und Gräser. Durch den Wind werden die Pollen dieser Blüten durch die Luft transportiert, es kommt zum Pollenflug.
Pollen werden von den Menschen eingeatmet und die in den Pollen enthaltenen Eiweißbestandteile können Überempfindlichkeiten auslösen, das sind entzündliche Reaktionen vom Soforttyp (Typ I – Allergie).
Meist tritt eine Überempfindlichkeit gegen Pollen schon im Kindesalter statt, im Laufe der Zeit scheint aber auch die Sensibilisierung von älteren Menschen zuzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.