Wie wird die Listeriose diagnostiziert?

Die Diagnose wird bei Listeriose-Verdacht durch Nachweis des Erregers gestellt.   In der Schwangerschaft sollte dann ein Rachen- und ein Vaginalabstrich, sowie Urin und ggf. Blut und Fruchtwasser für die Untersuchung abgenommen werden.

Bei Neugeborenen sollte ein Abstrich aus dem Ohr und eine Liquorprobe (über eine Punktion des Wirbelkanals) eingesandt werden.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.