Wie wichtig sind Bewegung und Sport für Kinder?

Kinder haben ab dem Säuglingsalter einen natürlichen Drang zur Entdeckung ihrer Umgebung, zu Bewegung und körperlicher Aktivität und müssen dabei von ihren Eltern unterstützt werden. Ab dem Schulalter werden die Kinder in ihrem Lebensrhytmus ruhiger.
Sie müssen in der Schule still sitzen, zuhören und zu Hause ihre Schularbeiten erledigen.
In dieser Phase ist in der heutigen Zeit der Computer zu Hause bereits ein festes Element, dem sich die Kinder nicht entziehen können. Hier müssen die Eltern zum Ausgleich frühzeitig dafür sorgen, daß sie an körperliche Bewegung und Beginn von sportlichen Aktivitäten herangeführt werden und daß sie dabei Spaß haben. Dies geht es in der Regel nicht ohne Vorbild der Eltern. Ähnlich den Bereichen Erziehung, Verhalten und gesunder Lebensführung sollten die Eltern ihre Kinder anleiten und sich möglichst selbst sportlich betätigen. Besonders für Kinder in der Großstadt sind spontane Verabredungen mit Freunden zu Spiel und Sport kaum möglich, da es an Spielplätzen und Plätzen zu Ballspielen mangelt. Die Folgen dieses Bewegungsmangels sind bei den Vorsorgeuntersuchungen zu erkennen: 5-10% der 5-jährigen haben Probleme beim Einbeinhüpfen, Seiltänzergang, Rückwärtslaufen, Fahrrad fahren ohne Stützräder, Ball fangen sowie bei der Koordination der Bewegungen.

Bewegung und Sport sind für die Entwicklung und die Zukunft der Kinder von großer Bedeutung. In einer Zeit, in der jedes 5. Kind an Übergewicht leidet, ist neben der Umstellung der Ernährung sowie psychologischer Betreuung die Motivation zu mehr Bewegung ein wichtiger Baustein. Hier gilt es, den gefährlichen Kreislauf von Bewegungsmangel und Übergewicht frühzeitig zu bremsen. Dabei brauchen sie Hilfe, denn sie verstehen noch nicht, was dies für ihr späteres Leben bedeutet: Herz- Kreislauferkrankungen im frühen Erwachsenenalter, Bluthochdruck, Diabetes mellitus und das Risiko zu Darmkrebs. Bereits im frühen Kindesalter erzeugt Mangel an Bewegung Bindegewebsschwäche im Sinne von Knick-Senkfüßen, Rundrücken, Skoliose und hängende Schultern.

Bewegung und Sport fördert die psychische und seelische Entwicklung. Das Selbstwertgefühl wird gestärkt, Aggressionen werden abgebaut und es werden dauerhafte Freundschaften geschlossen. In der heutigen Zeit der vielen Einzelkinder wird durch Sport ein positives Sozialverhalten gefördert, in der Gruppe werden die Kinder sozial integriert und lernen Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Toleranz. Sport schützt vor Stubenhocken am Fernseher oder Computer. Sollte bei dem Kind eine Ablehnung zu einem Sportverein bestehen, sollten zu Beginn "Schnupperstunden" ohne Verpflichtung verabredet werden. In der Regel taut das Eis sehr schnell auf und die Kinder sind gut integriert. Judo ist in der Regel ein guter Einstieg, Fußballsport sollte wegen der Verletzungsgefahr frühestens ab dem 6. Lebensjahr begonnen werden.

In der Schule fördert Sport den Klassenverband und das Sozialverhalten innerhalb der Gemeinschaft. Körperliche Bewegung bewirkt eine bessere Durchblutung des Gewebes, das Gehirn wird wieder aufnahmefähig für den Lehrstoff. Unruhige und zappelige Kinder können sich wieder besser konzentrieren. Durch Bewegung werden Aggression und Gewalt abgebaut. Wegen der großen Bedeutung des Schulsports sollten mindestens drei Stunden Sport in einer Woche im Stundenplan stehen. Leider stimmen Eltern oft eher für die Ausweitung der geistigen Fächer und streichen im Zweifel dann die Sportstunde.

Frühe Anleitung zu Bewegung und Sport vermindert das Risiko von Unfällen im Kindesalter. Durch das Training von Koordination, Wahrnehmung, Gleichgewicht und Reaktion reagieren die Kinder bei Gefahr deutlich schneller und können somit oft einen Unfall im Haus, in der Schule oder auf der Straße verhindern. Die Kindergarten- und Schulunfälle ohne Fremdeinwirkung (Ausrutschen, Stolpern, Umknicken) haben sich nach Berichten der Unfallkassen in den letzten acht Jahren verdoppelt und sind auf zunehmend mangelnde Bewegung zurückzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.