Wie sieht das klinische Bild der Röteln aus?

Röteln sind eine milde verlaufende Kinderkrankheit, in bis zu 50 % kommt es zur sog. stillen Feiung, (d.h. auch ohne wesentliche Krankheitserscheinung setzt sich der Organismus mit dem Virus auseinander und bildet Antikörper), die eine erneute Infektion mit dem Rötelnvirus höchst unwahrscheinlich werden lassen.

Die typischen Symptome sind kleinfleckige, rötliche Hautausschläge mit einer Lymphknotenschwellung hinter den Ohren und am Hals. Auch, besonders bei Erwachsenen, können Gelenkschmerzen auftreten.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.