Wie oft soll ich mein Kind anlegen?

 Das sog. "self-demand-feeding" bedeutet, dass das Kind so oft angelegt wird, so oft es danach verlangt. Das häufige Anlegen steigert die Milchmenge und Ihr Kind wird ausreichend gesättigt. 

Hebammen erkennen das an der Handhaltung des Kindes, das bei Hunger die Fäustchen ballt. Wenn es aber satt ist, öffnen sich die Händchen und Ihr Kind blickt Sie mit weit geöffneten Augen an.

Wenn Sie das Gefühl haben sollte, dass Ihr Kind nicht satt wird, legen Sie es einfach häufiger an (s.o.), das steigert die Milchmenge.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.