Wie kann man einer Meningitis vorbeugen?

Die Impfung gegen Meningokokken wird ab dem 1. Lebensjahr bereits routinemäßig durchgeführt. Es ist ein neuer 4-fach-Impfstoff (gegen Typ A, C, W135, Y) mit deutlich verbesserter und länger anhaltender Immunität entwickelt worden ((Konjugat-Impfstoff), der allerdings vorerst ab dem 11. Lebensjahr zugelassen ist.

Hierfür gibt es neue Empfehlung zur Impfung:

  1. gesundheitlich gefährdete Personen
  2. gefährdetes Laborpersonal
  3. Reisende in gefährdete Länder (Kinder unter 10 Jahren mit dem alten Polysaccharid-Impfstoff)
  4. vor Pilgerreisen (Hadj)
 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.