Wie kann ich den jet-lag vermeiden?

Durch das Überfliegen mehrerer Zeitzonen ändert sich der Tag- und Nacht-Rhythmus. Diese Zeitverschiebung löst bei einer ganzen Reihe von Menschen unterschiedliche Reaktionen aus, von Abgeschlagenheit über Müdigkeit und abnehmender Konzentrationsfähigkeit bis zur allgemeinen Erschöpfung.

Wichtig ist, sich vor Ort dem dortigen Tag- und Nachtrhythmus so schnell wie möglich anzupassen, sich viel im Tageslicht aufzuhalten und schon die erste Nacht zum Schlafen nutzen. Vermeiden Sie übermäßige Anstrengungen.

Die CRM-Reisemedizin für Ärzte (www.crm.de) empfiehlt, sich bereits einige Tage vor der Abreise an die Bedingungen Ihres Reiseziel-Ortes anzupassen. Bei Reisen nach Westen sollten Sie länger Aufbleiben und entsprechend später Aufstehen.
Bei Reisen in östliche Richtung wird angeraten, früher als gewohnt ins Bett zu gehen und entsprechend früher aufzustehen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.