Wie kann eine Gewichtszunahme unter und nach der Geburt verhindert werden?

Da gibt es zwei entscheidende Eckpfeiler: zum einen die Ernährung, zum anderen regelmäßiger Sport.
Zur Ernährung: Die Aussage „ich muss für 2 essen, weil ich schwanger bin“, gilt schon lange nicht mehr.
Nicht das Essen für zwei, sondern die Qualität des Essens steht im Vordergrund. Im Grunde benötigen Sie nur 200-300 kcal pro Tag mehr, um den zusätzlichen Bedarf in der Schwangerschaft abzudecken. Und 200-300 Kcal bedeuten z.B. eine Scheibe Vollkornbrot und einen Becher Joghurt!
Zur Qualität des Essens gehört auch eine Ernährung, die dem Körper die notwendigen Nährstoffe zuführt:
So sollte in der Nahrung ausreichend Jod und Eisen enthalten sein, und zusätzlich auch DHA (Docosahexaensäure=Omega-3-Fettsäure). Die ausreichende Menge an DHA erhält der Körper bei Einnahme von 2 x fettem Fisch pro Woche (z.B. Lachs oder atlantischer Hering). Da das mitunter nicht einfach zu realisieren ist, hilft auch die Gabe von DHA in Tablettenform.

Beim Sport wäre es am besten, wenn Sie schon vor Beginn der Schwangerschaft mit einem gewissen Ausdauertraining angefangen haben. Es reicht auch aus, erst in der Schwangerschaft mit dem Sport zu beginnen. Fragen Sie bitte zuvor Ihren Arzt, der sie auch beraten kann, welche Sportarten jetzt noch für Sie empfehlenswert sind.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.