Wie ist der Krankheitsverlauf?

Eine bakterielle Meningitis bleibt oft nicht ohne Folgeschäden.
Kinder mit dieser Erkrankung haben es häufig mit Hörstörungen, Krampfleiden, Störungen des Bewegungsappates und Lernschwierigkeiten zu tun.

Zu den Bakterien, die eine Meningitis auslösen können, zählen im wesentlichen die Meningokokken, die Pneumokokken und der Haemophilus influenzae (letzterer, gegen den es auch eine Impfung gibt, galt früher als Auslöser der Grippe (Influenza), heute wird heute eher als Sekundärkeim auf dem Boden einer Influenza angesehen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.