Wie genau ist die Bestimmung des Geburtstermins, wenn man von der letzten Regel ausgeht?

An dem so errechneten Geburtstermin kommen gerade 4 % aller Babys auf die Welt. Aber auch alle Kinder, die zwischen der 38. und 42. Schwangerschaftswoche geboren werden zählen zur Termingeburt.

Das genaue Schwangerschaftsalter sollte möglichst früh bestimmt werden.

Den Geburtstermin kann man selber errechnen, indem man vom Datum des ersten Tages der letzten Regel ausgeht, 7 Tage hinzuzählt, 3 Monate abzählt und 1 Jahr ergänzt. Einfacher geht es mit der Schwangerschaftsscheibe, die Sie unter "Nützliches" finden.
Bitte beachten Sie, dass bei dieser Berechnung immer von einem 28-tägigen, regelmäßigen Zyklus ausgegangen wird (Dabei darf natürlich ein regelmäßiger Zyklus unter der Pilleneinnahme nicht berücksichtigt werden.).
Da der Zyklus selten ganz regelmäßig ist, kaum jemand exakt den Zeitpunkt des Eisprungs und den der Befruchtung kennt, ist die Terminangabe aufgrund des 1. Tages der letzten Regel sehr unzuverlässig.

Sehr viel zuverlässiger ist die Bestimmung des Schwangerschaftsalters mittels Ultraschall, am besten zwischen der 8. und 12. Schwangerschaftswoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.