Wer sollte auf jeden Fall geimpft werden?

Die WHO und viele nationale Fachgesellschaften empfehlen eine jährliche generelle Impfung gegen saisonale Influenza für alle Bevölkerungsschichten.

Eine Prävention (Vorsorge) durch Impfung in Deutschland aber nur für Kinder mit schweren Grunderkrankungen empfohlen.
Zumindest die Risikogruppen, wie Ältere über 60 Jahre, solche mit einem geschwächten Immunsystem, Kinder und Schwangere (gesunde Schwangere im II.Dittel, chronisch kranke Schwangere schon im I.Drittel der Schwangerschaft) sollten sich aber in jedem Jahr auf eigene Kosten gegen die Influenza impfen lassen.  

Bisher standen nur Totimpfstoffe (enthält keine lebenden Viren) für eine Impfung in einer Spritze zur Verfügung.
Ein neuer Impfstoff mit abgeschwächten Lebendviren, der schmerzfrei über ein Nasenspray gegeben wird, kann den Impferfolg wesentlich verbessern. Außerdem bietet er eine deutlich schnellere, höhere und länger anhaltende Schutzwirkung aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.