Wer hilft, wenn Fragen oder Probleme beim Stillen auftauchen?

Jede Mutter hat über ihre Krankenkasse einen Anspruch auf eine Hebamme, die nach der Entlassung aus der Klinik die Mutter mit Rat und Tat unterstützt.

Wichtig ist, sich schon in der Schwangerschaft eine Hebamme (www.bdh.de; www.hebammensuche.de) für die Betreuung im Wochenbett zu suchen. Sie können sich bei Stillproblemen aber auch an eine Stillberaterin wenden (www.lalecheliga.de)
Besuche von Stillgruppen (www. stillgruppen.de) oder Babytreffs bieten Müttern gute Möglichkeiten, Tipps und Anregungen zu bekommen.
Weitere Adressen finden Sie unter:
www.hebammen.de, www.hebammenverband.de,
www.babyclub.de, www.stillen.de, www.bdl-stillen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.