Welches sind die häufigsten Hautveränderungen?

Am stärksten wird das Pigmentsystem beeinflusst. Je dunkelhäutiger eine Schwangere ist, desto mehr fällt diese Veränderung auf, was besonders bei südeuropäischen oder südamerikanischen Frauen zu beobachten ist.

Während der Schwangerschaft steigt die Produktion der Hormone Östrogen, Progesteron sowie alpha-MSH an. Das aktiviert die Pigmentzellen der Haut (Melanozyten). Im Gesicht kommt es oft zur so genannten  Schwangerschaftsmaske mit dunklen Flecken in der Gesichtsmitte, also an Nase, Wangen, Stirn, am Jochbein oder Unterkiefer. Dies wird auch als Melasma oder Chloasma bezeichnet. Diese Schwangerschaftsmaske wird durch die UV-Strahlen der Sonne noch verstärkt, sodass sie mit aufhellenden Cremes und hohem Lichtschutz gepflegt werden muss.

 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.