Welche Untersuchungen sollte man bei Zwillingen im ersten Drittel der Schwangerschaft machen lassen?

mothers-talk empfiehlt eine sehr sorgfältige Ultraschalluntersuchung schon in der 9.-10.SSW und in der 12.-14. Schwangerschaftswoche.

Nach den Mutterschaftsrichtlinien ist die erste Ultraschall-Untersuchung in der 9.-11. Schwangerschaftswoche vorgesehen. Diese Untersuchung ist sehr wichtig, um festzustellen, ob es sich um eineiige oder zweieiige Kinder handelt. Im Ultraschall finden sich charakteristische Strukturen:

Bei zweieiigen Kinder bilden die beiden Amnionhöhlen (Fruchthöhlen) ein sog. lambda-Zeichen (aus dem griechischen); dabei stoßen die beiden Höhlen nicht direkt an der Gebärmutterwand aufeinander, sondern laufen mit einer anfänglich dreieckigen Lücke aufeinander zu. Bei Eineiigen bildet sich ein sog. T-Zeichen, d.h., die oben genannte Lücke entfällt.

Zu diesem Zeitpunkt (9.-11. SSW) sind aber die Feten meist organisch noch nicht genau genug zu untersuchen, z.B zum Ausschluss von Fehlbildungen. Das geht deutlich einfacher in der 12.-14. Schwangerschaftswoche.

 Bei dieser Gelegenheit kann auch die Nackentransparenz (fälschlich Nackenfalte genannt) gemessen werden. Das ist  wichtig, um die Wahrscheinlichkeit für eine Trisomie (Chromosomenstörung) oder einen Herzfehler zu erkennen. Zum anderen können bereits zu diesem Zeitpunkt andere kindliche Auffälligkeiten ausgeschlossen werden.

Die Nackentransparenz kann bei eineiigen Zwillingen auch als prognostischer Faktor (Abschätzen des zukünftigen Risikos) für das Risiko eines feto-fetalen Transfusionssyndroms (FFTS) gelten. Das FFTS entsteht durch Blutgefäßverbindungen zwischen beiden kindlichen Kreisläufen auf der Plazenta (Mutterkuchen) und kann dazu führen, dass ein Fet den anderen mit Blut versorgt, so dass der "Blutspender" eine Blutarmut erleidet, der "Blutempfänger" aber ein Zuviel an Blut erhält. Beides kann für die Kinder lebensgefährlich sein und bedarf genauester Überwachung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.