Welche Untersuchungen sind ab 41+0. Schwangerschaftswoche angezeigt?

In der 42. Schwangerschaftswoche sollte die Fruchtwassermenge in 2-tägigen Abständen untersucht werden und ein CTG geschrieben werden.

Da es genügend Gründe gibt, Schwangeren ab 41+0 Schwangerschaftswoche eine Einleitung zu empfehlen, müssen Frauen, die keine Einleitung wünschen, sorgfältig über die Risiken aufgeklärt werden, über eine erhöhte Rate von kindlichen Todesfällen um die Geburt herum (perinatal), eine erhöhte Rate von Mekoniumaspirationen sowie eine erhöhte Rate operativer Schwangerschaftsbeendigungen.

Genauere Untersuchungen zeigen, dass eine Einleitung zwischen der 41+0.SSW und der 41+6.SSW die Sterblichkeit der Kinder stark verringert, das Risiko für die Mekoniumaspiration gesenkt und die Kaiserschnittrate dadurch nicht erhöht wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.