Welche Symptome (Krankheitserscheinungen) treten bei einer Meningitis auf?

Überwiegend treten sog. „meningeale Symptome“ wie Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Überstreckung von Rumpf- und Rückwärtsbeugung des Kopfes, sog. Nackenzeichen (reflektorisches Beugen der Beine beim Heben des Kopfes),
vegetative Störungen, Erbrechen, ggf. Bewußtseinsstörungen und Krämpfe auf.              
Babys haben das höchste Erkrankungsrisiko. Innerhalb weniger Stunden entwickeln sie Fieber, Schmerzen und Erbrechen. Durch diese wenig charakteristischen Symptome wird die Erkrankung nicht immer rechtzeitig erkannt und behandelt, so dass sie innerhalb von 24 bis 48 Stunden schwerste Komplikationen erleiden können.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.