Welche Stadieneinteilung des feto-fetalen-Transfusionssyndrom (FFTS) gibt es?

Die Stadieneinteilung für die verschiedenen Schweregrade des FFTS ist von Quintero (Quintero et al.,J.Perinatol. 1999; 19:550-5) beschrieben worden:

  • Stadium I: Geringe Fruchtwassermenge beim Donor (Spender), aber gefüllte Harnblase, vermehrte Fruchtwassermenge (Polyhydramnion) bei Akzeptor (Empfänger).
  • Stadium II: Oligohydramnion (geringe Fruchtwassermenge) und leere Harnblase des Donors (Spender).
  • Stadium III: wie Stadium II, zusätzlich auffällige Dopplermesssungen (Blutflussmessung mittels Ultraschall) der Nabelschnurarterie und des Ductus venosus (Teil der Nabelvene unmittelbar vor dem Eintritt ins kindliche Herz).
  • Stadium IV: Zusätzlich zu den Punkten unter III findet sich ein Hydrops (Wassereinlagerung an verschiedenen Stellen des Kindes durch die bestehende Anämie (Blutarmut).
  • Stadium V: Absterben des Donors (Spenders) aufgrund der sich summierenden Probleme.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.