Welche Sportarten sollte man in der Schwangerschaft tunlichst vermeiden?

Dazu gehören alle gefährlichen Risikosportarten, wie Klettern, Mountainbiking, Kiten, Tauchen, u.v.a. mehr.

Auch Übungen zur Stärkung der Bauchmuskulatur (sog. Sit-ups) sollten unterbleiben, da sie das Ungeborene gefährden könnten.
Hochleistungssport ist ebenfalls nicht mehr geeignet. Gelenke, Bänder und Sehnen sind als Vorbereitung auf die Geburt hormonell aufgelockert und bergen Gefahren für Verletzungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.