Welche Hautpflegemittel für die Brust empfehlen Stillberaterinnen?

Vor allem am Anfang der Stillzeit klagt die Mutter manchmal über schmerzende oder wunde Brustwarzen. In den ersten Tagen nach der Geburt oder nach dem Stillen können die Brustwarzen empfindlich sein.

Längeres Wundsein oder starke Beschwerden müssen behandelt werden! Die Gründe dafür können auch Fehler beim Anlegen des Kindes sein.

Folgende Hautpflegemittel für die Brustwarzen sind geeignet:

 

  • Muttermilch
  • Reines Wollfett  (nicht bei Lanolinunverträglichkeit)  
  • Pflegekompressen mit Gel
  • Hydrogel- Auflagen

Bitte die Brustpflegeprodukte nur sparsam verwenden und auf natürliche Inhaltstoffe achten, da diese mit dem Mund des Babys in Kontakt kommen.

 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.