Welche Faktoren können einen „plötzlichen Säuglingstod“ auslösen?.

Die genauen Ursachen des plötzlichen Säuglingstodes (SID) sind noch nicht bekannt.

 

Aber folgende Faktoren spielen eine übergeordnete Rolle:

Bauchlagerung – also nur Rückenlage, keine Bauchlagerung. Von Anfang an Schlafsack, keine Decke, kein Kissen, kein Nestchen, kein Mützchen, kein Schafsfell im Bettchen, keinen Himmel über dem Bett, kein Plüschkram, sowie eine atmungsaktive feste Matratze.

Überwärmung/Hitzestau – empfohlene Temperatur im Schlafzimmer 16-18°C.

Rauchen – also nicht in der Umgebung des Säuglings rauchen. Achtung: Schadstoffe nach dem Rauchen sind auch in der Kleidung und in den Haaren.

Ratsam ist auch das Stillen, einen Schnuller zum Einschlafen und möglichst ein eigenes Bett im Elternschlafzimmer. Das Kind sollte nicht im Bett der Eltern schlafen.

In Ländern, in denen diese Risiken konsequent vermieden werden (Skandinavien und Holland) stirbt kaum ein Kind an SID.
In Hamburg konnte durch konsequente Öffentlichkeitsarbeit die Todesrate innerhalb von wenigen Jahren von 30 Kinder auf 6-7 Kinder pro Jahr verringert werden.
Das größte Problem besteht immer noch im Vermeiden des Rauchens.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.