Welche Auswirkungen kann eine Toxoplasmoseinfektion auf das ungeborene Kind haben?

Schwere Krankheitsverläufe kommen in bis zu 15 % vor.                                      

Die bekanntesten Symptome, sie sind möglicherweise auch im Ultraschall zu erkennen, sind Mangelgeburt, Hydrocephalus (Wasserkopf), Mikrocephalus (zu kleiner Kopf), Verkalkungen im Gehirn und Leber und Milzvergrößerungen.
                                                                                                                                    In über 85 % kommt es zu milden Krankheitsverläufen, die gelegentlich zu Frühgeburten und zu den oben beschriebenen Symptomen einer vorgeburtlichen Encephalitis führen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.