Was tun bei Heuschnupfen? Was ist eine Desensibilisierung?

Am wirksamsten erscheint die Desensibilisierung, auch als Allergie-Impfung bekannt, wenn der auslösende Wirkstoff bekannt ist.
Die Auslöser der Allergie, in diesem Fall die Pollen, werden in steigender Konzentration mit einer extrem feinen Nadel unter die Haut injiziert; damit setzt man die Schwelle, an der es zu einer allergischen Reaktion kommt, stetig höher, so dass sich der Organismus an diese Substanz gewöhnt und er schließlich dagegen immun (unempfindlich) wird.
In der akuten Situation helfen abschwellende Nasentropfen und Antihistaminika wie Fenestil® oder ähnlich. Auch Augentropfen können hilfreich sein. Nur in seltenen Fällen muss Cortison gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.