Was spricht für einen Kaiserschnitt (Sectio)?

  1. Das Kind kann zum festgelegten Zeitpunkt geboren werden, was z.B. bei Kindern mit Fehlbildungen einen logistischen Vorteil bedeuten kann (die Geburt findet erst dann statt, wenn auch Kinderärzte anwesend sind, die das Kind übernehmen).
  2. Das Kaiserschnittrisiko für Mutter und Kind ist heute deutlich geringer als früher
  3. Ein Kaiserschnitt geht erheblich schneller als eine Spontangeburt (ca. 30 min)
  4. Mit einem Kaiserschnitt kann man nicht von unvorhersehbaren Dingen unter der Geburt überrascht werden.
  5. Die Geburt verläuft schmerzlos, da eine Spinalanästhesie (sog. Kreuzstich) eine Schmerzfreiheit für 2-3 Stunden bewirkt.
  6. Der Beckenboden wird nicht so strapaziert und man erspart sich den nicht so seltenen Dammschnitt.
  7. Ein stärkerer Geburtsstress für das Kind kann vermieden werden.
  8. Auf diese Weise kann den in späteren Jahren so gefürchteten Senkungsbeschwerden vorgebeugt werden, die mit einer möglichen Inkontinenz einhergehen können.(s.auch nächste Frage).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.