Was sind Ödeme?

Ödeme sind Wassereinlagerungen im Gewebe, die sich zunächst an den Knöcheln und Unterschenkeln, im Verlaufe der Schwangerschaft auch an den Händen sowie am gesamten Körper bemerkbar machen können. Sie sind zunächst einmal nur lästig und für das Kind nicht gefährlich.

Allerdings muss man sie im Auge behalten. Besonders, wenn Symptome wie Blutdruckerhöhung und vermehrtes Auftreten von Eiweiß im Urin hinzu kommen, besteht eine Gefährdung. Sollten diese 3 Symptome zusammentreffen, spricht man von einer Präeklampsie auch Gestose genannt.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.