Was sind häufige Themen in der humangenetischen Beratung?

Außerhalb einer Schwangerschaft sind es wiederholte Fehlgeburten, späte Fehlgeburten oder Totgeburten, Komplikationen in der vorangegangenen Schwangerschaft, Kinderwunsch bei Medikamenteneinnahme oder mütterlicher Grunderkrankung, Kinderwunsch bei Verwandtenehen, Kinderwunsch nach Chemo- oder Strahlentherapie, das Vorkommen erbliche Erkrankungen in der Familie wie z.B. erbliche Tumorerkrankungen (Brustkrebs, Darmkrebs), Stoffwechselerkrankungen, Thromboseneigungen, neurologische Erkrankungen, Muskelerkrankungen, u.a.m., Kinder mit Behinderungen und dem Verdacht auf eine genetische Erkrankung, die von Ihren Eltern vorgestellt werden.

In der Schwangerschaft sind es meist Fragen zu den Möglichkeiten der vorgeburtlichen Diagnostik, das mütterliche Altersrisiko, die versehentlich erfolgte Medikamenteneinnahme oder Röntgenuntersuchung in der Schwangerschaft, die Einnahme von Alkohol und Drogen während der Schwangerschaft, Infektionen während der Schwangerschaft, auffällige Untersuchungsbefunde in der Schwangerschaft wie z.B. Blutbefunde, Ultraschallbefunde, Befunde der Fruchtwasseruntersuchung (Amniocentese) oder der Untersuchung an Zellen aus dem Mutterkuchen (sog. Chorionzottenbiopsie).

 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.