Was passiert im Wochenbett mit der Gebärmutter?

Zur Geburt hat der Uterus (Gebärmutter) ein Gewicht von ca. 1 kg. 

In 5-6 Wochen bildet er sich langsam zurück, besonders bei Mehrgebärenden bisweilen unter schmerzhaften Nachwehen, und hat am Ende der Zeit sein ursprüngliches Gewicht von ca. 50 g wieder erreicht.

Dieses eine Kilogramm ist nur ein Teil der Rückbildungsvorgänge nach der Geburt. Insgesamt verlieren Sie nach der Geburt 12-14 kg. Sollten Sie noch mehr auf den „Rippen“ behalten, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie in der Schwangerschaft ein wenig gesündigt haben. Dann wird es zumindest anstrengend, das ursprüngliche Gewicht wieder zu erreichen.

Der Gebärmuttermund (Zervix) unterliegt in diesen 6 Wochen ebenfalls starker Veränderungen. Etwaige notwendige operative Korrekturen sollte man daher erst nach 5-6 Wochen durchführen.

 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.