Was kann man gegen die Kreuzschmerzen bei Schwangeren tun?

Die Schwangere sollte schon zu Beginn Ihrer Schwangerschaft eine regelmäßige Physiotherapie der Rumpf-, Bauch-, Beckengürtel- und Oberschenkelmuskulatur durchführen. Zunächst werden dabei die verhärteten Muskelstrukturen durch eine heiße Rolle oder durch Massage aufgelockert (arbeitsfähig gemacht), denn nur ein weicher Muskel ist leistungsfähig und ansprechbar. Anschließend sind dann gezielte Dehnungs- und Kräftigungsübungen unter physiotherapeutischer Anleitung notwendig, die später selbstständig fortgesetzt werden sollen, um Muskelungleichgewichten vorzubeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.