Was ist so gefährlich an einer Bauchhöhlenschwangerschaft?

Eine Bauchhöhlenschwangerschaft stellt in der Frühschwangerschaft die Hauptursache für die Morbidität (Erkrankung) und Mortalität (Sterblichkeit) für Schwangere dar.

Die durchaus auch lebensbedrohliche Gefahr durch eine Bauchhöhlenschwangerschaft kann entstehen, weil die Einnistung des Eis nicht in dem dafür vorgesehenen Gewebe stattfindet. Die sich entwickelnde Plazenta gräbt sich z.B. in den dünnwandigen Eileiter ein, schließt sich an die stark durchbluteten Gefäße an und kann bei weiterem Wachstum zu einer Ruptur (Einriss) des Eileiters mit z.T. massiven Blutungen führen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.