Was ist bei Vier- und Mehrlingen zu beachten?

Höhergradige Mehrlinge sind heutzutage glücklicherweise nur noch selten anzutreffen. Dazu haben Verbesserungen im Rahmen der künstlichen Befruchtung haben beigetragen, weil man davon ausgehen muss, dass die Überlebenschancen um so geringer sind, je mehr Früchte gleichzeitig heranreifen. 

So sind die Überlebenschancen von Vierlingen bereits eingeschränkt. Sieben- bzw. Achtlingsschwangerschaften haben das bislang das lebensfähige Alter nicht erreicht, da es fast immer zur Frühgeburtlichkeit zugleich mit Wachstumseinschränkungen kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.