Was bedeutet eine lange Flugreise für Säuglinge aber auch für Erwachsene?

Für Erwachsenen und Säuglinge gilt gleichermassen: bereits nach einem langen Flug besteht durch Druckveränderung, trockener Kabinenluft, Vibration, Lärm und Übermüdung eine starke Belastung.

Für Erwachsene gilt: Tauchsportler dürfen daher mindestens 24 Stunden nach der Ankunft nicht unter Wasser. Bewegungsmangel im Flugzeug kann bei besonderer gesundheitlicher Gefährdung eine Thrombose auslösen. Stehen Sie öfter auf, machen Sie Bewegungsübungen. Besonders Risikopatienten wie Schwangere, Patienten mit Grunderkrankungen sollten Stützstümpfe tragen, oder sich vor der Reise eine Injektion mit Heparin  je nach Gefährdung geben lassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.