Warum sollte ich in den letzten Schwangerschaftswochen nicht mehr auf dem Rücken schlafen?

Wie zuvor beschrieben, findet auch Ihr Kind die Rückenlage nicht sonderlich gut.
Es gibt aber noch ein medizinisches Problem weshalb Sie die Rückenlage meiden sollten. Das ist das sog. Vena-cava-Syndrom.
Die Vena cava ist die Haupt-Körpervene, die das sauerstoffarme Blut zum Herzen zurückführt. Diese verläuft parallel zur Hauptschlagader (Aorta) neben der Wirbelsäule.
Die immer größer werdende Gebärmutter drückt in der Rückenlage auf beide Gefäße. Der muskelstarken Arterie (Aorta) macht das nicht so viel aus, wohl aber der muskelschwachen Vena cava (untere Hohlvene). Sie wird komprimiert (zusammengedrückt) und kann so viel weniger Blut zum Herzen transportieren.
Dieses Blut staut sich in den unteren Körperpartien und verstärkt die Bildung von Krampfadern und Hämorrhoiden.
Gleichzeitig steht dieses Blut aber nicht dem Gehirn und dem Herzen zur Verfügung. Der dadurch entstehende Blutdruckabfall und Sauerstoffmangel führt zu Herzrasen, Übelkeit und zur Kollapsneigung, wodurch auch die Plazenta (Mutterkuchen) und damit das Kind schlechter mit Blut versorgt werden.
Deshalb sollte man grundsätzlich in den letzten 2-3 Monaten die Rückenlage vermeiden (z.B. auch beim CTG) und lieber eine Linksseitenlage einnehmen. Da die Vena cava rechts von der Wirbelsäule verläuft wird sie somit entlastet.
Die Seitlagerung erleichtern Sie durch ein weiches Kissen z.B. ein Stillkissen, das Sie unter den Bauch legen, der dadurch ein wenig abgestützt ist.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.