Wann sollten Zwillinge entbunden werden?

 Auch hier unterscheiden sich Einlingsgeburten und  Mehrlingsgeburten.

Während Einlingsschwangerschaften erst ab 40 +7. SSW eingeleitet werden sollten, da danach die neonatale Mortalität (Sterblichkeit um die Geburt herum) ansteigt, sollten bei Zwillingen in zwei Fruchthöhlen (dichorial) die Geburt ab der 38. SSW eingeleitet werden, und bei Zwillingen aus einer Chorion- aber zwei Amnionhöhlen bereits in der 36. SSW.  Bei den monochoreal/monamnioten Zwillingen (also eine Chorionhöhle und eine Amnionhöhle) sollte bereits nach der 34. SSW ein Kaiserschnitt gemacht werden.

Gehen Sie davon aus, dass etwa 12 % der Zwillingskinder zunächst in der Klinik verbleiben müssen, da fast 60 % ein Gewicht unterhalb von 2500 g haben, 15 % sogar unter 1500g. Beim 2. Zwilling ist zudem das Risiko für ein Atemnotsyndrom höher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.