Wann sollte eine Kupfer-Spirale zur „Verhütung danach“ eingesetzt werden?

In den ersten 120 Stunden nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr verhindert die Spirale danach die Einnistung des befruchteten Eis.

Achtung: Nur einige wenige Kupfer-Spiralen haben eine Zulassung der Gesundheitsbehörde, z.B. die Kupferketten-IUD GyneFix® und die verschiedenen Multiload®-Cu-Spiralen (IUD = intrauterine device, Intrauterinspirale). Gyne-Fix® eignet sich für Frauen, die noch kein Kind bekommen haben (Nulliparae). Multiload®-IUD´s sind nicht für Nulliparae geeignet.
Ansonsten handelt es sich um einen sog. „Off-label-use“, also um eine Anwendung ohne entsprechende Zulassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.