Wann ist Sport in der Schwangerschaft verboten?

Die sog. absoluten Kontraindikationen für Sport im gynäkologisch-geburtshilflichen Bereich sind (nach Bung,P u. Hartmann.S., Frauenarzt 46 (2005)280):

• fetaler Distress (fetaler Gefahrenzustand)
• vorzeitige Wehentätigkeit
• zu kleine, unregelmäßig gewachsene Feten
• Mehrlingsschwangerschaft mit Risiko zu vorzeitiger Wehentätigkeit
• Plazentainsuffizienz
• Uterusblutungen
• vorzeitiger Blasensprung
• nicht kompletter Muttermundverschluss / Cerclage
• Plazenta praevia (vor dem Muttermund liegender Mutterkuchen) nach der 26. SSW.

Kontraindikationen aus dem internistischen Bereich sind:
• Herz-Kreislauferkrankungen
• Hypertonie (Bluthochdruck)
• Krampfneigungen (Epilepsie u.ä.)
• Nierenerkrankungen
• spez. Lungenerkrankungen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.