Wann darf (sollte) man nach einem Kaiserschnitt wieder schwanger werden?

In den meisten Fällen wird empfohlen, nach einem Kaiserschnitt mindestens ein halbes bis ein Jahr mit einer neuen Schwangerschaft zu warten. Uns ist allerdings im Augenblick keine wissenschaftliche Arbeit, die sich einmal mit dem zeitlichen Abstand und möglichen vermehrten Komplikationen beschäftigt hat, bekannt.

Warum sollte man nach einem Kaiserschnitt mindestens ein halbes bis ein Jahr warten? Man möchte auf jeden Fall den Heilungsprozess abwarten und die Narbe in der Gebärmutter nicht zu früh einer erneuten Belastung aussetzen. Die Wahrscheinlichkeit, später erneut mit einem Kaiserschnitt zu entbinden, ist übrigens relativ groß.

Es dauert zudem eine ganze Zeit, bis sie routiniert und sicher mit Ihrem ersten Kind umgehen können. Nehmen Sie sich die Zeit. Gerade das erste Jahr mit Ihrem Kind zu erleben, ist  etwas ganz besonderes. Das können Sie kaum genießen, wenn sie zeitgleich mehr oder weniger heftige Schwangerschaftsbegleiterscheinungen wie Übelkeit und Erbrechen haben.

Viele Schwangere berichten vor der Geburt, dass sie nach der Geburt so schnell wie möglich wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren wollen. Kaum ist das Kind da,entscheiden sich die meisten dann aber doch für eine längere Auszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.