Vorbeugung bei Mumps

In Deutschland gibt es eine hohe Durchimpfungsrate, die je nach Bundesland zwischen 91 und 96 % liegt. Solange die Impfraten aber unter 95 % liegen, sind weiterhin besonders Jugendliche gefährdet, sich zu infizieren.
Einen Einzelimpfstoff gibt es nicht, in Deutschland ist der MMR-Impfstoff zugelassen (Masern, Mumps, Röteln).
Die Stiko (Ständige Impfkommission) empfiehlt die erste Impfung ab dem 11. Lebensmonat zu geben, die zweite vor Vollendung des 2. Lebensjahres
.
Der dadurch erzeugte Schutz hält mindestens 15 Jahre vor.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.