Sollte der Partner unbedingt bei der Geburt dabei sein?

Generell wird die Anwesenheit des Partners bei der Geburt von den meisten Frauen gewünscht. Der Partner kann dabei eine wichtige, unterstützende Rolle einnehmen. Es kann aber auch sein, daß aufgrund der psychischen und auch körperlichen Belastbarkeit manchmal eine Anwesenheit dem Partner nicht unbedingt zugemutet werden sollte. Grundsätzlich kann sich der Partner jederzeit eine Auszeit unter der Geburt nehmen und nicht das Gefühl haben, sich einem Zwang unterziehen zu müssen.

Eine häufig gestellte Frage ist die Anwesenheit des Vaters bei einem Kaiserschnitt. Es wird den Vätern generell ermöglicht, auch bei einem Kaiserschnitt, zumindest bis zur Geburt des Kindes, anwesend zu sein. Dies kann allerdings nicht in allen Fällen garantiert werden, insbesondere, wenn ein Kaiserschnitt sehr rasch erfolgen muss. Zu berücksichtigen ist auch die Narkoseform der Mutter. Bei einer Vollnarkose ist die Anwesenheit des Vaters leider nicht möglich, anders, wenn die Mutter wach ist und der Kaiserschnitt unter einer rückenmarksnahen Betäubung (PDA oder Spinalanästhesie) durchgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.