Muss die Anwendung von Anti-D-Gammaglobulin dokumentiert werden?

Ja, nach Maas,D. (1/2004, ImpfDialog, 35) muss nach dem bestehenden Transfusionsgesetz (§14) jede Anwendung eines Blutproduktes 30 Jahre lang dokumentiert werden, wobei die Patientenidentifikationsnummer, die Chargenbezeichnung, die Pharmazentralnummer nebst Datum und Uhrzeit der Anwendung vermerkt werden muss.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.