Können Antibiotika für das ungeborene Kind schädlich sein?

Tetracycline, Aminoglykoside und Chlormaphenicol sollen in der Schwangerschaft überhaupt nicht eingesetzt. Einige andere sollten nur zu Beginn der Schwangerschaft, einige andere nicht im ersten Drittel eingesetzt werden.

Antibiotika gehören wahrscheinlich zu den am besten untersuchten Medikamenten in der Schwangerschaft, weil sie auch sehr häufig eingesetzt werden. Aus diesem Grunde sind die Wirkungen auf Mutter und Kind bestens bekannt.

Dennoch scheuen sich viele Mütter, die Antibiotika zu nehmen, weil sie Angst haben, ihrem Kind zu schaden. Bedenken Sie aber, kein Arzt verschreibt in der Schwangerschaft unbegründet Antibiotika. Und eine unbehandelte Erkrankung schadet nicht nur Ihnen, sondern letztlich auch ihrem Kind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.