Kann Sport in der Schwangerschaft meinem Kind schaden?

Bei einem unauffälligen Schwangerschaftsverlauf brauchen Sie sich darüber keine Gedanken zu machen.
In der medizinischen Literatur gibt es nur wenige Berichte darüber, in wieweit körperliche Belastungen eine Gefahr für das Ungeborene darstellen.
Eine Arbeit (Szymanski LM et al.: Am J Obstet Gynecol 207 (2012) 179) kommt zu dem Ergebnis, dass es ausschließlich bei Frauen, die Hochleistungssport betrieben, in einzelnen Fällen zu einem leichten Herzfrequenzabfall kam, vergleichbar einem
leichten Sauerstoffmangel unter der Geburt.
Insofern gilt, was oben schon einmal ausgeführt wurde, Hochleistungssport sollte in der Schwangerschaft unterbleiben.

Gefahren gehen aber von Stürzen und Unfällen aus: dabei besteht die Gefahr einer Plazentaablösung mit einer möglichen Fehl- oder Frühgeburt. Nach einem solchen Ereignis sollten Sie, insbesondere bei heftigen Schmerzen, Ihren Arzt oder das Krankenhaus aufsuchen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.