Kann man eineiige Zwillinge nach der Geburt wirklich nicht unterscheiden?

Bei eineiigen Zwillingen ist das Erbgut identisch. Welch Wunder, stammen Sie doch aus nur einer Eizelle, die von einem Sperma befruchtet worden ist. Diese Eizelle hat sich anschließend noch einmal geteilt, woraus 2 identische Individuen entstanden sind.

So nahm man bislang an. Aber "gleich" bedeutet bei den Genen durchaus nicht gleich. Die Welt am Sonntag berichtet im Dezember 2013 von einem Team um J. Weber-Lehmann, im Journal "Forensic Science International: Genetics", dass sich durchaus Veränderungen nachweisen lassen, sog. Puktmutationen (punktförmige Veränderungen des genetischen Materials).  

Seit Jahren versuchen die Wissenschaftler folgendes Phänomen zu entschlüsseln, das aus der Zwillingsforschung bekannt ist: die Lebensläufe von eineiigen Zwillingen ähneln sich keineswegs, obwohl ein gleiches genetisches Erbgut vorhanden ist. Möglicherweise schalten Umwelteinflüsse Gene schon früh in der Entwicklungsphase unterschiedlich an oder aus, man bezeichnet das als epigenetische Veränderungen.                                                     Solche Punktmutationen ermöglichen nun die genetische Unterscheidung auch von eineiigen Zwillingen, was z.B. in der Gerichtsmedizin wichtig sein kann.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.