Kann man bei Zwillingen eine Amniozentese (Fruchtwasserpunktion) machen?

Amniozentesen können ab der 14+0 (15. Schwangerschaftswoche) durchgeführt werden. Bei zweieiigen Kindern müssen meist 2 Punktionen durchgeführt werden.

Bei einer Fruchtwasserpunktion geht man mit einer feinen Nadel über die Bauchdecke in die Fruchthöhle und entnimmt 15-20 ml Fruchtwasser, das sich rasch wieder nachbildet. Dies geht sehr schnell und ist so schmerzhaft wie eine Blutabnahme. Das Risiko für eine Fehlgeburt liegt je nach Erfahrung des Untersuchers zwischen 0,3 -1 %.

Bei monochorialen (eineiigen)  Zwillingen reicht eine Punktion, bei zweieiigen sind meist 2 Punktionen erforderlich. Das Risiko ist dabei nur wenig erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.