Ist eine Pille danach eine Abtreibungspille?

Nein, die Hormonmenge des meist verwendeten „Levonorgestrel® (LNG) reicht dafür bei weitem nicht aus.
Im Gegensatz zur „Spirale danach“ ist die „Pille danach“ kein Frühabortivum (früh abtreibendes Medikament). Die Wirkung von LNG bei einmaliger Nutzung in der Notfallsituation beruht in einer Blockade beziehungsweise Verzögerung des Eisprungs. Dadurch wird der Anstieg des den Eisprung auslösenden Hormons (LH = luteinisierendes Hormon) verhindert oder verzögert.
Die „Pille danach“ wirkt nachweislich nicht auf Spermienfunktion, Oozytenreifung (Eireifung) und Fertilisierung (Befruchtung), Endometriumreifung oder Implantation (Einnistung) (Kothé, B. Dtsch Arztebl 105 (2008) 19.)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.