In welchem Monat tritt der plötzliche Kindstod am häufigsten auf?

 Die meisten Todesfälle finden zwischen dem 2. und 4. Lebensmonat statt.

Als Ursache dafür wird diskutiert, dass zu diesem Zeitpunkt der von der Mutter auf das Kind übertragene "Nestschutz" nachlässt, die Kinder aber selber noch nicht ausreichend Antikörper gegen Infektionen gebildet haben. 

Auffallend ist, dass Säuglinge viel seltener den plötzlichen Kindstod sterben, wenn sie lange gestillt werden. Die Vermutung liegt nahe, dass daurch auch der Nestschutz deutlich verlängert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.