Impfungen gegen Keuchhusten (Pertussis).

Keuchhusten gehört zu den Infektionen, gegen die, lt. RKI (Robert-Koch-Institut), alle Personen bereits im Kindesalter so früh wie möglich am besten schon im 2. Lebensmonat geimpft werden sollten (Grundimmunisierung).
Die frühere Pertussis-Impfung führte häufig zu Fieber und Schmerzen an der Einstichstelle. Die neue Impfung wird zwar besser vertragen, allerdings nimmt der Schutz schnell ab, so dass Babys mehrfach nachgeimpft werden müssen, zudem ist im Erwachsenenalter eine Auffrischungsimpfung erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.