Hebamme

Eine Hebamme betreut die Schwangere unter der Geburt. So ist es jedenfalls Jahrtausende lang gewesen. Schon bei den "alten Griechen" gab es ein Hebammenlehrbuch. Die reine Hebammen-betreute Geburt gab es bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts. Das Problem waren die hohen Sterberaten von Kindern und Müttern unter der Geburt.

Erst die neuen Erkenntnisse im Bereich der Perinatologie, die von Ärzten und Hebammen gemeinsam erarbeitet wurden, senkten diese Zahlen dramatisch. Heute sind Hebammen auch im Bereich der Schwangerenvorsorge, der Geburtsvorbereitung, der Geburt selbst und der Nachsorge für Mutter und Kind tätig. So werden z. B. in Geburtsvorbereitungskursen praktische Übungen zum Atmen und Entspannen unter der Geburt geübt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.