Haare-Färben und Stillen.

Lt. Univ. Prof. Dr.W.Raab aus Österreich ist das ist das Haare-Färben auch in der  Stillzeit problemlos möglich.

Bleihaltige Produkte sollten allerdings nicht verwendet werden.

Vorzuziehen sind sog. temporäre und semipermanente Haarfärbungen, also solche, die bereits nach einmaliger Haarwäsche (temporär) oder nach 10-maliger Haarwäsche wieder ausgewaschen sind, und  die nur zu geringen Veränderungen der natürlichen Haarpigmente führen (Cons. infect. Gyn, 2010, 4).
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.