Einfluss weiterer Softmarker auf das Ergebnis der nicht-invasiven Diagnostik.

Die übrigen Softmarker wie: zu kurze Röhrenknochen in Armen und Beinen, leicht erweiterte Erweiterungen der Nierenbecken, das zu kleine oder nicht vorhandene Mittelglied des kleinen Fingers u.a. haben sich letztlich für eine weitergehende Diagnose nicht behaupten können, weil sie nicht ausreichend aussagekräftig sind.
Lediglich der AV-Kanal im Herzen ist ein weiteres wichtiges Hinweiszeichen für eine Trisomie 21.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.