Der Nabel nässt nach 3 Wochen immer noch.

Die Reste der Nabelschnur fallen bis zum 10. Lebenstag ab, danach ist der Nabelgrund noch für 4-5 Tage feucht.

Wenn der Nabel weiterhin nässt, liegt meist ein "Nabelgranulom" vor, es bildet sich wildes Gewebe und der Nabel kann sich nicht schließen. Dabei besteht die Gefahr einer gefährlichen Nabelinfektion. Bei dieser Infektion ist der Bauchnabel rundum gerötet und angeschwollen. Ein nässende Nabel muss ab dem 15.-20. Lebenstag beim Kinder- und Jugendarzt / -ärztin mit einem Ätzstift behandelt werden. Dies verursacht keine Schmerzen.

Im Zweifel fragen Sie Ihre Hebamme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.